29|07|16 Mina & Simon

Alle guten Dinge sind 3 und doppelt hält besser. Ja genau…. Mina und Simon haben zwei Tage zuvor standesamtlich in Pankow geheiratet und am 29.07. sollten noch zwei Hochzeiten folgen. Morgens wurde ihre Ehe vor Gott besiegelt und am Nachmittag wurde sich noch der keltische Segen geholt.

Auf diese Hochzeiten hatte ich so einen Bock, denn es war mal was ganz anderes und ich war so gespannt. Ich wurde den beiden von Claudi, der Trauzeugin und gemeinsamer Freundin, geschenkt und wir alle zogen in unseren Gewändern von Marzahn nach Potsdam, wo an diesem Tag die erste Trauung starten sollte. Überall waren so geerdete Menschen in zur Hochzeit passenden Kleidern, mit guter Laune. Ich hab an diesem Tag soviel gelernt und war geflasht von den Bräuchen, den Kämpfen und ganz besonders von der Liebe, die die beiden ausstrahlen. Sie steckt an, hinterlässt ein tolles Gefühl.
Ein Gänsehautmoment jagte den nächsten. Minas Bruder Flo sang für die beiden (Hammer Stimme sag ich euch – I COME FROM THE SUN) oder später der Auftritt der Ladies von Mirabilia Tribal… Wahnsinn!

Danke, dass ich als magische Bildmalerin ein teil eurer Gesellschaft sein durfte, danke für all die Antworten auf meine Fragen, danke für alles an diesem GRANDIOSEN TAG.
Danke für euer Vertrauen.

 

PS: Ich hab es mir natürlich nicht nehmen lassen, mich wie so oft auch an diese Hochzeit anzupassen. Ein wenig von den Hungerspielen und Vikings beeinflusst habe ich 18 Stunden in einem Stahlkorsett nicht nur überlebt sondern gearbeitet. Es war sooo cool

Teilen :

Weitere Beiträge